English

Français

Deutsch

Florian Langenbeck Historische Türen

Transport

Das Thema Transporte wird häufig als erstes nachgefragt und eher problematisch angesehen, dabei ist dies eine unserer kleinsten und täglichen Übungen und meistens ist es gar nicht so teuer.

Mit anderen Worten: Wir verschicken alles überall hin, von filigranen Bleiglastüren bis großen Portalen, von schweren Paletten bis 10 Meter langen Balken. Für jedes Material haben wir eine passende Spedition. Wenn Sie die Waren erst in ein paar Wochen oder Monaten benötigen, haben Sie auch die Möglichkeit, sie bei uns einzulagern. Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir sie dann versenden oder Sie lassen sie abholen.

Nachfolgend finden sie eine Übersicht der verschiedenen Transportmöglichkeiten:

  1. Kleinere Teile verschicken wir mit dem Paketdienst DPD.
  2. Paletten versenden wir mit Stückgut-Speditionen.
  3. Große und schwere Bauteile werden mit großen LKWs direkt ausgeliefert.
  4. Es kann auch ein LKW mit Mitnahmestapler oder ein Kranwagen bestellt werden.
  5. Bei sperrigen oder sehr fragilen Bauteilen empfehlen wir die direkte Auslieferung in einem 7,5-t-LKW
  6. Selbstverständlich können Sie die Bauteile auch selbst abholen.
  7. Oder Sie lassen sie von der Spedition Ihrer Wahl abholen.

Versand mit DPD

Der Versand als klassisches Paket ist in Einzelfällen möglich. Wenn sich die gekaufte Ware in einem Paket bis zu einer Größe von 175 cm und einem sogenannte Gurtmaß von bis zu 300 cm unterbringen lässt und das Gewicht des Paketes 31,5 kg nicht überschreitet, können wir die Ware als Paket versenden.

Beispielsweise kann dies eine Lampe sein, die wir in einem Karton mit den Ausmaßen 50 x 50 x 100 cm sicher verpackt unterbringen. Auch ein sehr kleines Tröglein, ein sehr kleines Fenster oder das eine oder andere Leckerli aus unserem Bereich Skurriles lassen sich manchmal als Paket verschicken.

Preisbeispiel:

Versand als Stückgut

Die meisten unsere Baustoffe versenden wir mit Stückgut-Speditionen. Dabei wird die Sendung mit kleineren LKWs, Hebebühne und Rollwagen bei uns abgeholt und auch bei Ihnen wieder ausgeliefert. Dazwischen wird die Sendung ein- oder zweimal in Depots der Spedition umgelagert und meist auch an ausliefernde Partnerspeditionen übergeben.

Auf diesem Weg kann alles transportiert werden, was sich auf eine Palette packen lässt und mit einem Hubwagen zu bewegen ist. Das kann eine 210 cm hohe Türe, ein Eisenfenster, ein Sandsteintrog, eine Keramikspüle oder drei Paare Fensterläden sein. Das Bauteil sollte nicht länger als 2,40 m sein, das ist das Innenmaß eines LKWs. Und bei 800 kg je Palette ist die Grenze erreicht, die ein Fahrer von Hand mit Hilfe eines Hubwagens bewegen kann.

Auslieferung: Die Fahrer werden die Palette gerne in Ihren Hof stellen, auch wenn die Spedition vertraglich nur dazu verpflichtet ist »frei Bordsteinkante« zu liefern. Die Fahrer können auf keinen Fall beim Auspacken oder beim Tragen helfen. Bitte achten Sie bei der Angabe der Lieferadresse darauf, dass vor Ort ein kleiner LKW auch halten und entladen kann.

Liefertermin: Wir melden die Lieferung mit telefonischem Avis an, das bedeutet, dass der Spediteur den Liefertermin bei Ihnen ankündigt. Daher ist es wichtig für alle Beteiligten, dass Sie Ihre Telefonnummern angeben, unter denen Sie gut erreichbar sind.

Da die Spedition in der Regel die Auslieferung während eines eng begrenzten Zeitfensters nicht gewährleisten kann, geben Sie bitte eine Lieferadresse an, an der Sie selbst oder ein Vertreter während des gesamten Tages der Anlieferung anwesend sind.

Preisbeispiele:

Damit Sie eine Vorstellung von diesen Fahrzeugtyp bekommen:
Bildersuche Google: 7+5+tonner+hebebühne

Versand per LKW als Direktlieferung

Sind die Bauteile zu schwer oder zu lang, wie z.B. gusseiserne Säulen, Geländer, 5 m lange Bodendielen oder 20 Paletten Ziegelsteine, dann liefern wir die Teile in großen LKWs, meist Sattelzügen, direkt aus. In diesem Fällen wird die Ware auf dem direkten Wege, ohne Umlagern in Depots, ausgeliefert.

Diese LKWs werden seitlich be- und entladen. Die Ladefläche eines Sattelzuges beträgt 13,60 m x 2,40 m. Es können, je nach Fahrzeug, 25 bis 28 Tonnen in einem Zug transportiert werden. Bei den von uns verschickten Materialien ist meistens aber das Volumen, bzw. die benötigte Standfläche auf der Pritsche die begrenzenden Größe.

An der angegebenen Lieferadresse muss ein Gabelstapler oder ein anderes geeignetes Gerät zum seitlichen Abladen vorhanden sein. Größere Positionen Bretter können in Ausnahmen auch von Hand abgeladen werden.

Da so ein Sattelzug bis zu 16,50 Meter lang ist, benötigt er zum Anfahren und Entladen genügend Platz. Der Lieferort sollte an einer Straße liegen, die breit genug ist, damit ein LKW dieser Größe halten, entladen und gegebenenfalls wenden kann. Enge Gassen scheiden für sie aus. Nach unserer Erfahrung werden Bauteile häufig direkt zu einem Bauunternehmen oder an weiterverarbeitende Betriebe, wie Schlossereien oder Sandstrahlbetriebe geliefert. Dort ist in aller Regel Platz und auch ein Stapler vorhanden.

Preisbeispiel:

Damit Sie eine Vorstellung von diesen Fahrzeugtyp bekommen:
Bildersuche Google: sattelzug

Mitnahmestapler oder Kranwagen

Gibt es vor Ort keine Entlademöglichkeit für schwere Bauteile, ist ein LKW mit einem Mitnahmestapler oder ein Kranwagen notwendig. Diese LKWs können die Ware selbst entladen, sind aber um einiges teurer als normale Fahrzeuge. Außerdem ist die Nutzlast der Fahrzeuge aufgrund des mitgeführten Staplers oder Kranes etwa 2 Tonnen niedriger.

Damit Sie eine Vorstellung von diesen Fahrzeugtyp bekommen:
Bildersuche Google: mitnahmestapler
Bildersuche Google: kran+spedition

Spedition mit Handentladung

Unsere Partnerspedition Firma Nageleisen fährt für uns mit kleinen LKWs über 7,5 Tonnen und Lieferwagen die Bauteile direkt zu Ihnen, ohne weitere Umladungen wie beim Stückgut. Die Ware wird sorgfältig und sicher per Hand be- und entladen.

Die Direktauslieferung wählen wir immer dann, wenn die Teile nicht auf eine Palette zu packen sind und mit einem Hubwagen bewegt werden können, sehr fragil sind, wie z.B. aufwendig verglaste Türen, oder zu sperrig sind, wie z.B. größere Möbelstücke.

Eine aufwendige Verpackung entfällt hierbei. Die Kosten für eine direkte Auslieferung sind immer etwas höher, aber dafür ist es die sicherste Transportvariante.

Selbstabholung

Und natürlich können sie all ihre schönen historischen Baustoffe mit dem geeigneten Fahrzeug auch selbst abholen. Beim Einladen zu helfen, ist Teil unserer täglichen Arbeit.

Abholung durch eine Spedition ihrer Wahl

Wir bereiten den Versand vor, indem wir die Ware transportsicher verpacken.

Was Sie bei der Entgegenahme bitte beachten

Annahme der Sendung: Achten Sie bei der Annahme der Sendung auf einen einwandfreien Zustand sowohl der Verpackung als auch des Inhaltes, um eventuelle Schadenansprüche geltend machen zu können. Bei defekten Verpackungen empfehlen wir, gleich ein Foto der noch ungeöffneten Sendung zu machen.

Schadenfall: Ist deutlich erkennbar, dass sowohl Verpackung als auch Ware beschädigt sind, verweigern Sie die Annahme der Sendung und machen Sie Detailfotos. Melden Sie uns den Zwischenfall unverzüglich, wir werden daraufhin Kontakt mit der Schadenstelle der Spedition aufnehmen.

Historische Originale von 1700 bis 1930

Produziert von Thomas Borghoff